Zitate und Weisheiten

aus aller Welt

 

 

 

Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
(Ernst Ferstl)
 
Der Mensch ist ein Blinder, der bei jeder Erkenntnis aus allen Wolken fällt…
(Elmar Kupke)
 
Den ganzen Reichtum der Natur erfasst nur der, der glauben kann, denn auch den kahlen dürren Baum sieht er mit andern Augen an.
(Gräfin zu Solms-Wildenfels)
 
Am schwersten lernt man im Leben, welche Brücken man benutzen und welche man abbrechen soll.
(Unbekannt)
 
Wer nach allen Seiten immer nur LÄCHELT, bekommt nichts als Falten im Gesicht.
(arabisch)
 
Die gelehrtesten Menschen sind oft die engstirnigsten.
(William Hazlitt)
 
Menschenkenntnis ist das einzige Fach, in dem man ständig unterrichtet wird.
(Alberto Moravia)
 
Das Dunkel der Nacht tröstet den vergangenen Tag mit Stern-Stunden.
(Ernst Ferstl)
 
Dem, der einen in der Nacht führt, muss man am Tage Dank sagen.
(Aus Afrika)
 
Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen.
(Dschelal ed-Din Rumi)
 
Die Nacht verleiht der Seele Helligkeit wie die Sonne dem Tag…
(Hans-Christoph Neuert)
 
Wenn du den dunkelsten Wald erst einmal zur Hälfte durchquert hast, dann bist du schon dabei, auf der anderen Seite herauszukommen. (Aus China)
 
Das Wahre gibt es nicht! Es gibt nur verschiedene Arten des Sehens.
(Gustave Flaubert)
 
Nichts macht den Menschen ARGWÖHNISCHER, als wenig zu wissen.
(Bacon, Francis)
 
SCHWEIGEN ist eines der am schwierigsten zu widerlegenden Argumente.
(Billings, Josh)
 
Das einzige Mysterium der Welt ist das Sichtbare, nicht das Unsichtbare.
(Oscar Wilde)
 
Der Mensch ist erst wirklich TOT, wenn niemand mehr an ihn denkt.
(Brecht, Berthold)
 
Das große Karthago führte drei KRIEGE. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr zu finden.
(Brecht, Berthold)
 
Die Freiheit der Meinung setzt voraus, dass man überhaupt eine hat.
(Heinrich Heine)
 
So sehr verlangen wir manchmal Engel zu werden, dass wir vergessen, gute Menschen zu sein.
(Franz von Sales)
 
Ob die gefallenen Engel tatsächlich unterlagen? - Wir kennen nur den Bericht der einen Seite…
(Wieslaw Brudzinski)
 
 
08.10.2009 11:04:09
102831
 
 
 

 

Nach oben