Wer bin ich?

Nun das ist eine Frage die nicht so einfach zu beantworten ist, wie es im ersten Moment vielleicht erscheinen mag. 

Denn wer ist man? Ist man der Mensch den die anderen wahrnehmen, oder doch der, der man selber glaubt zu sein? Oder doch jemand komplett anderes?

Tja, wer weiß!?

Nun hier meine Sicht:

* Ich bin ein fantasievoller und spiritueller Mensch, der noch immer an das Gute im Menschen glaubt. Und das obwohl das Leben sich eifrig bemüht mir diesen Glauben zu nehmen.

* Meine Sinne sind weiter als bei einigen anderen - so erlebe ich das immer wieder - Nehme Schwingungen oft in einer Intensität war, die kaum zu ertragen ist.

* Oft ziehe ich mich, in mich selbst zurück um vor den Eindrücken, Schwingungen und Gegenwarten von Menschen geschützt zu sein, die meinem Seelenfrieden im Moment nicht gut tun.

*Bin immer für meine Freunde da und halte die Freundschaft noch für ein heiliges und kostbares Gut. Denn allein kann ein Mensch überleben doch Leben kann er nur mit Freunden.

*Ich male gern mit Öl und zeichne viel. Lesen gehört zu eins meiner liebsten Dingen um in andere Welten einzutauchen. Das ich dann irgendwann anfing zu schreiben war ein logischer und unvermeidbarrer Prozess. Mein erstes Buch wurde bereits gedruckt und nach vielen Schwierigkeiten startete es im Oktober einen zweiten Anlauf. Mein zweites Werk ist in Arbeit und ich stelle es gerne hier in meiner Homepage vor. Auch werden wohl einige meiner Gedichte ihren Weg hierher finden.

*Ich bin ein gläubiger Mensch - aber nicht so wie es sich die Kirche erhofft, oh nein - denn ich glaube daran das jede Religion richtig ist auf ihre Art. Denn niemand kann sich anmassen etwas so große wie Gott, ganz erfassen zu können.

Ich bringe dazu immer gern das Folgende an. "Stelle zehn Blinde um einen Elefanten und bitte sie Ihn zu beschreiben. Jeder von ihnen wird den Elefanten anders beschreiben. Denn jeder kann ihn nur so weit "erfassen"  wie seine Arme reichen. Somit wird keiner der Blinden den Elefanten als Ganzes beschreiben können und wird jeweils ein eigenes Bild von Ihm haben."

(Tja, das is meinem Hirn entsprungen, doch fragt mich nicht wann. Zitteren dürft ihr mich gern und es auch gern ein Gleichnis nennen. Denn das ist es, ohne blasphemisch zu sein.)

*Bin in den 2.Reiki Grad eingeweiht und in Verbindung mit meinen empathischen Fähigkeiten in der Lage nun noch intensiver Schwingungen und Gefühle wahrzunehmen. Jedoch besitze ich nun noch wirkungsvollere Schutzmechanismen um mich vor negativen Schwingungen zu schützen.

Ich denke das reicht erstmal.

23.01.2010 23:59:25 

102831


 

 

 

Nach oben