*Hier gilt. Die Worte in den "...“ sind der Elbensprache entnommen.*

Jandara ist ein riesiger Kontinent, wobei unter diesem Wort meist nur die bekannten Länder benannt werden. - Das heißt, Jandara ist eingerahmt von: Im Westen, das Alte Meer "Iauraearon“; Im Norden das Wilde Meer "Hravaearon" ; Im Osten das Silbermeer "Telpaearon" und im Süden das Unbekannte Land "Dor Alsaid" das durch den magischen Wall "Ramba Ingole" von Jandara abgetrennt ist.
Die ersten Siedler oder auch Ureinwohner, so ganz genau wissen sie es selbst nicht mehr, waren die Elben.

Sie gliedern sich in fünf Gruppen (Es sollen einmal mehr Gruppen existiert haben).

Die Eiselben "Helceldar"

Ihr Äußeres gehört mit zu den auffälligsten unter dem Elbengeschlecht. Ihre Haut ist eisblau und ihre Haare sind immer schneeweiß. Ihre Kleidung besteht aus den Pelzen der Tiere, die mit ihnen in den immer kalten Ebenen des Eislandes "Dor Helce" leben.
Die Waffen bestehen aus Knochen und Sehnen der erlegten Tiere. Holz kennen sie nicht. Sie werden meist nicht größer als 5 Fuß und 2 Handbreit (1,65m).
Ihre Reit- und Lasttiere sind Nordische Hirsche. Diese Hirsche werden 4 Fuß und 2 Handbreit (1,45m) groß und werden Eishirsche "Helcearas" genannt.
 
Die Zweite sehr auffällige Elbengruppe sind:

Die Meerelben "Aeareldar"

Dieses Elben leben im Land der Wasser "Dor Nenar" und in Teilen des Alten Meeres "Iauraearon". Ihre Körper sind hervorragend an ihren Lebensraum angepasst. Anstatt Beinen haben sie einen fischähnlichen Schwanz und sind ab der Hüfte abwärts mit glitzernden Schuppen bedeckt. Die Schwanzflosse, sowie die beiden Seitenflossen sind durchscheinend. Die Hände weisen Schwimmhäute auf und sie sind mit Lunge und Kiemen ausgerüstet.
Bei beiden Geschlechtern kommt es vor, dass ihnen anstatt Haaren, Seetang auf dem Kopf wächst. Dabei sind die Haare der Frauen oft etwas länger, als sie selbst. Die Farbe der Haare ist das vielfältigste unter allen Elben. Da die Meerelben der Natur in ihrem Lebensraum, in der Farbenpracht, nach zu eifern suchen.
Diese Elben verfügen noch über eine besondere Sprache, die fast ausschließlich unter Wasser benutzt wird. Sie besteht nur aus Klick und Schnarrlauten, die unter Wasser am weitesten tragen.
Die Oberkörper sind mit Kleidung aus Tang, Muscheln oder auch aus Tierhaut bedeckt. Wobei die Männer oft nur Schmuck und Waffengurt tragen. Sie werden nicht größer als 5 Fuß, 2 Hand- und 2 Fingerbreit (1,70m).
Meerelben nutzen gern die Kraft der Wale und Mantarochen. Doch wurden auch schon Seedrachen in ihrer Gesellschaft gesehen.
 
Die Waldelben "Eryneldar" oder die weitläufigere Beschreibung "Tawareldar"

Diese Elben sind die Kleinsten der Elbengemeinschaft. Sie werden meist nicht größer als 4 Fuß (1,25m). Durchschnittsgröße liegt bei 3 Fuß, 2 Hand- und 2 Fingerbreit (1,20m). Die Haare sind immer in den Farben des Waldes. Ihre Kleidung besteht hauptsächlich aus Leder und Leinen. Die Waffen bestehen aus Holz, Hanfseilen, Knochen und Stein. Manchmal, wenn sie es ergattern können, nutzen sie auch Eisen.
Waldelben leben auf den mächtigen Bäumen ihrer Heimatlichen Wälder und verlassen diese nur zur Jagt, Sammeln von Früchten oder zum Baden. Ihren Wald verlassen sie fast nie. Sie sind sehr scheu, weshalb die Menschen diese Elben so gut wie nie zu sehen bekommen.
Ihre menschenscheue Art hat dazu geführt, dass sie fast aus ganz Jandara verschwunden sind. Sie leben nur noch im Wald des Lichts "Eryn Cala" und im Feenwald "Eryn Tittalie".
Ihre Reittiere und tierische Vertraute sind die Silberwölfe "Telpdrauge" auch Elbenwölfe "Eldardrauge" genannt.
Diese Gemeinschaft gab den Waldelben den Beinamen Wolfsreiter "Draugan"
 
Die Hochelben "Tareldar" oder auch Lichtelben "Calaeldar"

Diese Elben sind wohl die edelsten und reinblütigsten unter den Elben. Die Haare dieser Elben haben immer eine helle Tönung. Von blond, bis hellbraun. Oft kommt auch eine silberweiße Tönung vor. Die Haare der Männer sind meist schulterlang, wobei das der Frauen oft bis zu den Kniekehlen reicht.
Diese Elben leben im Land des Himmels "Dor Menel" und sind die einzigen aus ihrem Geschlecht, die regelmäßigen Kontakt zu den Menschen haben. Auch wenn sich dieser fast nur auf die Zauberer beschränkt. Sie werden meist 5 bis 6 Fuß (... - 1,87m) groß.
Sie sind Meister im Umgang mit dem Bogen und der Naturmagie. Doch wissen sie auch ein Schwert zu führen. Ihre Waffen bestehen aus Holz, Elbenstahl, sowie Feenseide. Manchmal sogar aus Kristall.
Die Hochelben züchten die edelsten und intelligentesten Pferde in ganz Jandara. Diese majestätischen Pferde werden meist 5 Fuß und 2 Handbreit groß (1,65m). Sie werden als ursprüngliches Pferd "Laurroch" oder als langlebiges Pferd "Ipanthroch" bezeichnet. Es heißt, dass sie über Magie verfügen. Legende?
 
Die letzte noch bekannte Gruppe sind:

Die Dunkelelben "Moreldar" oder auch "Duvion" genannt.


Diese Elben haben sich schon vor Äonen von den Hochelben getrennt, um einen ganz anderen Weg als diese ein zu schlagen. Sie folgen dem Pfad des Krieges und nicht dem Pfad des Friedens.
Der Klang von aufeinanderschlagendem Stahl und die Schmerzensschreie ihrer Gegner, sind für sie wie Musik. Und der Geruch von Blut berauscht diese Elben regelrecht. Sie sind Meister der Klinge "Herdirmaica" und benutzen, im Gegensatz zu den anderen Elben, mit Vorliebe Gifte und Bannzauber.
Sie leben im Düster Wald "Eryn Vorn" und im Grenzland "Dor Glan". Wobei sie sich jedoch vom magischen Wall "Ramba Ingole" fern halten.
Diese Elben unterscheiden sich im Äußeren kaum von den Hochelben. Das einzige was sie unterscheidet ist, das ihre Haare nur silberweiß, grau und schwarz sind und ihre Haut oft grau wirkt.
Das bevorzugte Material für Waffen ist der Elbenstahl und auch sie reiten auf den "Ipanthroch".

Alle Mitglieder der Elbenrasse sind von schlankem Wuchs. Ihr Äußeres reicht von drahtig über muskulös, bis fast zerbrechlich.
Einem Elben das Alter zu bestimmen ist fast unmöglich, da sie selbst mit 2000 Jahren nicht älter als 25 Jahre aussehen.
24.09.2009 12:58:15

 

Nach oben