Menschen "Abonnen" von der Elben auch als neue Rasse "Vinya Nore" bezeichnet.

Außer den beiden Völkern der "Surhena" und der Barbaren leben alle Menschen im Herzland "Dor Ind" und in den nördlichen Gebieten des Grenzlandes "Dor Glan".
Alle werden bis zu 6 Fuß (- 1,87m) groß.
Im Menschengeschlecht hat sich eine Gruppe entwickelt, die über eine ähnliche Magie wie die der Elben verfügt. Die Zauberer haben eine längere Lebensspanne als alle anderen Menschen. Ob sie dafür einen Zauber verwenden, oder ob es eine Begleiterscheinung der Magie ist, bleibt ein Zauberergeheimniss.
Der Hauptsitz der Zauberer ist die Zauberer Feste "Gulmin", die am Ufer des Alten Meeres "Iauraearon" über der silbernen Stadt "Telpminasse" aufragt.
In dieser Feste werden alle bekannten Bücher und Gegenstände der Magie aufbewahrt
und zukünftige Zauberer ausgebildet.

Bei den Zauberern gibt es verschiedene Gruppen.

Die Heiler

Das sind Zauberer, die sich auf die Heilmagie spezialisiert haben und sich nur mit dem Heilen körperlicher und seelischer Leiden beschäftigen.
Dabei benutzen sie nicht nur die verschiedensten Zauber, sondern auch die Kräfte der Natur in Form von Tränken, Pulvern und Tinkturen.
Diese Zauberer verfügen auch über die Kraft einem Körper eine andere Form zu geben, solange es eine tierische ist.

Die Elementarzauberer

Diese Zauberer formen die verschiedenen Elemente nach ihrem Willen und benutzen sie für ihre Zwecke. Dabei beherrschen sie meist nur eins besonders gut, während sie sich jedoch mit allen beschäftigen.
Das einzige Element, das sich ihrem Willen entzieht ist das Eisen. Sie können es zwar mit Hilfe der anderen Elemente manipulieren, doch nicht allein ohne diese. Wie zum Beispiel aus einem Stück Erz, ohne Hilfsmittel, ein Schwert entstehen lassen.

Die Seher

Diese Zauberer benutzen verschiedene Zauber in Verbindung mit Katalysatoren, wie zum Beispiel Wasser oder Karten, um einen Blick in die Zukunft zu werfen. Außerdem, sind sie in der Lage, mit Hilfe eines kurzen Zaubers, alle Sprachen aus Jandara zu verstehen und zu sprechen.

Die Kriegszauberer

Diese Zauberer sind sehr selten und doch wichtig. Sie bilden den Gegenpart zu den Heilern.
Diese Zauberer sind in der Lage Eisen, nach ihrem Willen zu formen und stellen so mächtige Waffen her, die mit Magie durchtränkt sind.
Außerdem sind sie in der Lage den Pulsschlag ihrer Gegner zu hören und diesen individuellen Ton überall wiederzufinden. Sie riechen Angst und Blut über Meilen hinweg und spüren den Tod. So lang die Seele den Körper noch nicht verlassen hat, kann dieser Zauberer, ähnlich wie der Heiler, den Menschen ins Leben zurück holen. Nur kann der Kriegszauberer dies noch tun, wenn die Seele kaum noch zu spüren ist. Damit bewegt sich der Kriegszauberer immer sehr dicht am Rand zur dunklen, schwarzen Magie.
Diese Zauberer können nur von anderen Kriegszauberern optimal unterrichtet werden. Ohne diese Unterweisungen erlangen sie fast nie ihre wahre Macht.
Besonders die Kriegszauberer sind dafür anfällig vom Pfad des Lichts abzuweichen und Schwarzzauberer zu werden. Deshalb werden sie von den anderen Zauberern meist ständig überwacht.


 Die meisten Zauberer beschränken sich auf ihr Spezial Gebiet um darin ihre ganze Macht zu bündeln, mit dem Streben zur Perfektion.
Doch gibt es auch Zauberer, die den Gleichklang zwischen den verschiedenen Gebieten erreichen wollen. Deshalb bemühen sie sich aus jedem Gebiet Zauber zu beherrschen.

Neben den so genannten Weißzauberern, die sich dem Licht und dem Erhalt des Lebens in seiner unsagbaren Vielfalt verschrieben haben, gibt es auch noch die Schwarzzauberer.
Diese Zauberer folgen dem Pfad des Dunklen und verachten meist alles Leben. Nur Geschöpfe der Dunkelheit, des Bösen dulden sie in ihrer Nähe. Dies allerdings meist nur so lange, wie sie Nutzen daraus ziehen können.
Nichts riecht für sie süßer als der Geruch von Blut, Tod und Verwesung. Nichts klingt schöner in ihren Ohren, als die Entsetzens - und Todesschreie ihrer Opfer. Nur die absolute Macht über alles Lebende und tote ist ihr erstrebtes Ziel.

Zauberer können nur bestehende Dinge verändern und das auch nur wenn sie den wahren Namen kennen. Alle Zaubersprüche und - Bücher sind in Elbensprache verfasst. Dies liegt noch in der Zeit begründet, in der die Elben in den ersten Menschen ein magisches Licht wahrnahmen und aus Neugier begannen, diese im Umgang mit der Magie zu unterweisen. Darauf ist auch der respektvolle Umgang zwischen Zauberern und Elben zurück zu führen.
Die Schwarzzauberer sollen über Zauber verfügen, die Dinge aus dem Nichts entstehen lassen können. Doch wie weit das Wissen der Schwarzzauberer wirklich geht, haben die Weißzauberer noch nicht heraus finden können.

 

24.09.2009 13:19:11

102831

Nach oben