Die Drachen "Draco occ"

Die Drachen sind wohl eine der beeindrucktesten Rassen in Jandara. Sie lebten schon in Jandara, als selbst das Geschlecht der Elben jung war.
Sie gliedern sich in verschiedene Gruppen, die im Allgemeinen unter sich bleiben. Doch es sollen auch schon Paarungen zwischen den unterschiedlichen Gruppen vor gekommen sein.

Die Eis- oder Frostdrachen "Helcdraco occ"

Diese Drachen leben, wie ihr Name schon vermuten lässt, im Land des Eises "Dor Helce", genauer in den Eisbergen "Orod Helce". Dabei dringen sie bei der Nahrungssuche, auch in die Ebene der Toten "Lad Gyrth", die schwarzen Sümpfe "Mor Ninlith" und in die kalte Ebene "Lad Him" vor.
Ihr Schuppenkleid ist von silbrig weiß bis eisblau. Sie bewegen sich, wenn sie nicht fliegen, auf vier Beinen fort. Mit ihren sehr langen Schwingen, mit einer Spannweite bis zu 35 Fuß (12m) können sie die kalten Luftströhmungen sehr gut nutzen.
Vom Boden bis zum Widerriss messen diese Drachen 13 Fuß (4m). Von der Schwanzspitze bis zur Maul sind sie sogar ganze 30 Fuß (9,30m) lang.
Der schlanke, keilförmige Kopf sitzt auf einem langen, schlanken Hals. Zusammen mit dem schlanken Leib und dem langen, Peitschen ähnlichen Schwanz, wirken diese Drachen sehr filigran. Auf dem Kopf tragen sie meist ein Paar Hörner und vom Nacken bis zur pfeilförmigen Schwanzspitze haben sie lange Dornen, auf dem Rücken.
Die Eisdrachen sind nicht in der Lage Feuer zu spucken. Dafür verfügen sie über einen Eisatem. Wer einmal diesen Drachen zu nahe gekommen ist, wird nie von dieser Begegnung erzählen können. Er wird bis ans Ende aller Tage als Eissäule verharren müssen.

Die roten Drachen "Narudraco occ" oder auch Drachen des Feuers "Nardraco occ" genannt.

Diese Drachen leben in den Feuerbergen "Orod Nar" und im Feuerland "Dor Nar". bei ihren Raubzügen stoßen sie auch ins Tote Land " Dor Gwann" und in die Kupferwüste "Rusterume" vor.
Auffällig ist, dass auch diese Drachen, genau wie die Eisdrachen, das schwarze Gebirge "Mortauradrim" meiden.
Das Äußere der Feuerdrachen ist dem der Eisdrachen sehr ähnlich. Die einzigen Unterschiede sind die Farbe, Feuerdrachen sind von hellem rot bis fast schwarz, und der Umstand das diese Drachen Feuer speien.
Beide Drachenarten sind über die Anwesenheit der Elben und Menschen nicht begeistert und meiden sie wo immer es möglich ist.

Die grünen Drachen "Calendraco occ" oder auch Walddrachen "Eryn Draco occ" genannt.

Diese Drachen gehören zu den kleineren Vertretern ihrer Art. Sie werden nur 4 Fuß (1,25m) groß und 10 Fuß (3,20m) lang. Obwohl diese Drachen über Flügel verfügen und diese auch zu nutzen wissen, bewegen sie sich fast ausschließlich auf dem Boden vorwärts. Auch verfügen sie über Feuer, doch nutzen sie es in Anbetracht der Gefahren für ihren Lebensraum, nur sehr selten.
Die Farbe ihrer Schuppen reicht von zartem blass grün bis fast schwarz. Ihr einziger Schmuck ist eine Halskrause, die sie spreizen oder auch anlegen können. Über Dornen oder Hörner verfügen sie nicht.
Früher lebten sie über ganz Jandara verteilt, doch haben sie sich immer weiter zurück gezogen. Sie leben nu noch im Düster Wald "Eryn Vorn" und im Wald der Stille Eryn Dinen". Einige sollen auch auf der Dracheninsel "Tol Draco occ" leben.

Zwar nicht die größten aber sicher die längsten Drachen sind:

Die Seedrachen "Aerdraco occ"

Diese Drachen werden zwar nur 7 Fuß (2,20m) groß, aber ganze 40 Fuß (20m) lang.
Zwischen ihren Klauen haben sie Schwimmhäute und ihr Schwanz ist abgeflacht und dem der Muräne sehr ähnlich. Mit ihren durchscheinenden Schwingen scheinen sie durchs Wasser zu fliegen. Meist schillern ihre Schuppen Smaragdgrün bis fast schwarz. Wobei ihre Unterseite sehr hell, fast weiß ist. Anstatt Dornen oder Hörnern tragen sie Hautlappen, die im Wasser fast wie Seetang aussehen.
Ihr Lebensraum erstreckt sich über die drei großen, bekannten Meere. Dem alten Meer "Iauraearon", dem Wilden Meer "Hravaearon" und dem Silbermeer "Telpaearon".
Es heißt, das sie nur auf der Dracheninsel "Tol Draco occ" an Land gehen.
Junge Seedrachen, sollen sogar bis ins Land der Wasser "Dor Nenar" und in den Grenzfluss "Glanhir" vordringen um dort auf leichte Beute zu warten      

Die wohl schönsten und auch ungefährlichsten aus dem Drachengeschlecht, sind:

Die Feendrachen "Tittadraco occ" oder auch Schmetterlingsdrachen "Vilwadraco occ" genannt.

Diese Drachen sind die kleinsten und eigentümlichsten Vertreter des alten Drachengeschlechts.
Sie werden nur 1 Fuß und 1 Handbreit (36cm) groß und 3 Fuß (94cm) lang. Doch ist nicht unbedingt ihre Größe das Besondere.
Ihr Äußeres weicht so stark von den anderen Drachen ab, das die Zauberer schon lange darüber diskutieren, ob sie überhaupt zu den Drachen gezählt werden sollten.
Anstatt von einem Schuppenkleid, wird ihr Körper von einem seidigen Fell bedeckt. Dort wo bei ihren Verwandten aus Schwanz und Hals Dornen wachsen, wächst ihnen ein seidig langes Haarkleid. Ihre Flügel sind nicht ledern und knochig sondern ähneln den Flügeln der Feen. Auch haben sie lange spitz zu laufende Ohren. Ihre Nahrung besteht nur aus Insekten und den Früchten des Waldes.
Diese Drachen speien weder Feuer noch Eis oder sonst irgendetwas. Ihre Rufe gleichen eher dem Zwitschern von Vögeln als dem Brüllen ihrer großen Artgenossen.
Meist sind sie in den Farben des Regenbogens unterwegs. Sie sind die besten Freunde der Feen und leben sogar oft in ihrer Nähe. Die meisten von ihnen leben im Feenwald "Eryn Tittalie" und im Wald der Farben "Eryn Coldrin".



26.09.2009 12:24:44

102831

 

Nach oben