Willst du

des Hauses Menschen kennenlernen,

dann sieh dir erst des Hauses Tiere an!

Untrüglich steht in ihren Augensternen,

was dir kein lautes Wort verraten kann.

 

Wo sich vor dir der Hund verängstigt duckte,

wo eine Katze schlich mit scheuem Blick,

im streicheln deiner Hand zusammenzuckte,

geh fort, dich warnt der Tiere Leidgeschick!

 

Doch wo ein Hund dich ansah ruhdurchdrungen,

wo eine Katze dir zum lieben Zeitvertreib

schnurrend auf den Schoß gesprungen,

tritt unbesorgten Herzens ein und bleib!

 

Tritt ein und bleib, denn du

vernahmst der Seele feinsten Hauch.

Wer gut ist zu den Tieren,

ist es zu den Menschen auch.

 

(Verfasser leider unbekannt)

 

29.10.2009 18:57:27

102831

Nach oben